how to: meine Wellen Tutorial Part 1

how to: meine Wellen Tutorial Part 1
Hey ihr Lieben, 

das warten hat ein Ende! Ich bin endlich dazu gekommen, ein Schritt für Schritt Tutorial zu fotografieren, wie ich meine Wellen mache. Ihr wisst, dass ich sie auf zwei Varianten mache. Mit dem Lockenstab und mit Papilloten. Heute zeige ich euch die Lockenstabvariante und ich hoffe, dass das alles so weit verständlich für euch ist. Fragen könnt ihr mir dennoch gerne in den Kommentaren stellen. Fangen wir mal an:

 
Teilt eure Haare in 3 Drittel auf (so lassen sie sich leichter locken und die Strähnen sich besser aufteilen) : Unterhaar, Mittelschicht und Deckhaar. Die Oberen beiden Drittel bindet ihr solange zusammen, während ihr an der untersten Schicht dran seid.

 

Es ist zwar euch überlassen, wie dick die Strähnen sein sollen, die ihr um den Lockenstab wickelt, aber ich nehme immer welche, die wie 2-3 Finger breit/dick sind. Ich weiß, ihr denkt euch ‘Boah, nee! Das dauert ja voll lange..’ – Da habt ihr Recht, ihr könnt mit ca. 1,5 Stunden rechnen. Dafür halten sie aber auch etwas besser als die Papillotenvariante (ihr Vorteil ist aber, dass sie ohne Hitze hübsche Wellen zaubert). Für noch besseren Halt sprühe ich jede einzelne Locke mit Haarspray an.

 

Die erste Schicht ist fertig. Ich mache es am liebsten so, dass ich nicht alle Locken in die gleiche Richtung drehe. Mal drehe ich sie vornherum rein, mal von hinten – ich hoffe, ihr wisst was ich meine. Das sieht dann am Ende etwas natürlicher aus und nicht so ‘gestriegelt’.

 

Ab an die zweite Schicht! Die letzte Schicht wird auch wieder zusammen geknubbelt und festgesteckt. Gleiches Prinzip wie vorher auch.

 

Im gleichen Schema weiter an die dritte und letzte Schicht!

 

Jetzt sind alle Haare gelockt und sieht aus wie eine Mischung aus Korkenzieherlocken und Asia-Instantnudeln. Ich lasse sie dann ca. 10-15 Minuten mit einer letzten Schicht Haarspray ruhen und auskühlen. Danach kämme ich 1-2 Mal über die gesamten Locken. Das sollte dann in etwa so aussehen:
 
Noch sind sie ein klein wenig ‘extrem’, es dauert aber nicht wirklich lange dann lockern sie sich und sehen aus, wie ihr sie von mir gewohnt seid.

 

Meine liebsten Frisuren mit den Wellen:
Ich dachte, die zeige ich euch auch mal (auch wenn ihr sie schon kennt) und lege sie den extremen Ansatzträgern – wie ich einer bin – ans Herz. Das macht ihn nämlich um Welten erträglicher!
 
Die Zopfvariante:

 

 

 

 

Und die Dutt-Variante:

 

 

 

Das hier ist übrigens mein Lockenstab. Ein ziemlich einfacher ohne viel Schnickschnack. Wenn ich mich nicht irre, ist es sogar der günstigste, den man bei Saturn/Mediamarkt bekommen kann. Ich verlinke ihn euch mal HIER.

 

 
Tadaaaa, so sehen sie aus wie immer. Habe nur etwa 20-30 Minuten gewartet und noch 1-2 Mal drüber gekämmt und dann sehen sie so aus. 
Ich hoffe es hat euch gut geholfen. Natürlich kann ich nicht versprechen, dass es bei euch genauso gut klappt wie bei mir. Falls doch, könnt ihr mir eure Ergebnisse gerne zeigen!
Teilen:

20 Kommentare

  1. Jäcky
    18/04/2016 / 7:32

    Womit kämst du die Haare danach durch?

    • Madame Charlie
      19/04/2016 / 10:33

      Steht schon mal in den Kommentaren – eine ganz normale mit plastikborsten die oben Dran noch diese Knüppel haben 🙂 denke aber beim Ergebnis kommt es immer auf die haarstruktur an 🙂

  2. Anonym
    13/02/2016 / 3:22

    Charlie ich wollte dich schon die ganze Zeit mal fragen warum du nicht modedesign in Hannover studierest? Es macht Mega Spaß und die nehmen ALLE auf, weil der "Eignungstest" extrem leicht ist! Wäre voll cool gewesen mit dir zu studieren! 🙁

    Liebe Grüße! 🙂

  3. 01/02/2016 / 21:30

    Deine Haare sind wirklich mega! Bei mir halten Locken leider kaum, weil ich so dickes und schweres Haar habe :/
    Liebe Grüße, Sanja

  4. 29/01/2016 / 9:24

    Oh das sieht wirklich toll aus und die Bilder sind sehr schön geworden 🙂

  5. 24/01/2016 / 18:21

    Du hast dir da ordentlich Mühe gegeben 🙂 sieht toll aus!
    Ich finde es immer furchtbar, wenn der Ansatz so krass raus wächst aber du hast die Sache mit dem Ansatz echt gut hinbekommen und ich mag deine Naturhaarfarbe echt gerne!
    Liebe Grüße, Leni

  6. 24/01/2016 / 14:39

    Ohh, meine Liebe! Das sieht wirklich toll aus. 🙂 Danke für deine Anleitung.
    Ich finde diesen Look total toll,nur traue ich mich selber noch nicht so ran, da ich Ponyträgerin bin und ich finde immer, so krasse Wellen/Locken passen einfach nicht zu einem geraden, glatten Pony 😀 Oder stehe ich damit alleine da? Ich mache mir oft nur so wellen in dem unteren drittel der Haare. 🙂

    Hab noch einen schönen Sonntag. :*

  7. 22/01/2016 / 18:24

    würdest du das zweite tutorial vielleicht auch als youtube video machen ? also wenn da noch ein zweites mit den papilotten in planung ist. ich krieg das dann besser hin, wenn ich sowas mal in nem video sehe, jeden kleinsten schritt als wenn ich das lese und die bilder sehe, dann krieg ich das trotzdem nich richtig hin 😀

  8. 22/01/2016 / 18:21

    haha wieviel leute einfach deine fotos klauen und als profilbild oder so reinstellen, oh man 😀 würdest du das zweite tutorial, also wenn da noch eins mit dem papilotten geplant ist, vielleicht auch als video machen und bei youtube reinstellen ? find das immer besser das so zu sehen als wenn ich das nur lese, trotz bilder 😀 ich krieg das dann trotzdem nie hin 😀

  9. Anonym
    22/01/2016 / 18:16

    Welche Methode nutzt du meistens?

  10. 22/01/2016 / 7:18

    Ich mache die Locken meistens mit dem Glätteisen oder dem Curl Secret von Babyliss. Damit geht es auch super, aber eine Locke gleicht der anderen. LG, Nicole

  11. 21/01/2016 / 20:00

    Mit was kämmst du deine Haare durch? Wenn ich sie nämlich mit einer normalen Bürste (oder einfach allgemein) durchkämme, sehen sie danach komisch aus & sind nichtmehr definiert 😮

    Bei dir schaut das echt super aus ☺️❤️

    • 21/01/2016 / 20:02

      einfach eine ganz normale bürste mit plastikbarsten, aber denke das wird dann an der haarstruktur liegen 🙁

  12. 21/01/2016 / 19:59

    Mit was kämmst du deine Haare durch? Wenn ich meine Locken durchkämme, sehen sie total komisch aus & sind nichtmehr definiert

    Bei dir schaut das echt super aus ☺️❤️

  13. 21/01/2016 / 17:57

    Ich nehme meine Haare immer in einem pferdeschwanz zusammen & locke sie dann strähne für Strähne im Pferdeschwanz, diese Methode finde ich super einfach, schnell & sieht ähnlich wie deine aus!

    Sophie♥

  14. 21/01/2016 / 16:22

    Das hört sich bei dir richtig gut an – und sieht auch ebenso gut aus!
    Meine Wellen/Locken lösen sich leider nach spätestens einer halben Stunde immer in Wohlgefallen auf, da lasse ich das mittlerweile meistens ganz sein. Aber es sieht immer so schön aus, wenn ich es bei anderen sehe. 🙂

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.