New York – Photobomb

Hey Friends,

nun ist es bald 2 Monate her, dass wir in New York waren – ein ganzes komisches Gefühl. Denn einerseits fühlt es sich an, als wären wir erst gestern dort gewesen und Andererseits, als wären wir nie da gewesen. Vielleicht fange ich aber für euch noch einmal ganz von vorne an, oder? Eigentlich war New York nämlich (noch) nicht geplant. Statt New York stand für uns erst Sri Lanka auf der Liste und es war bis auf die Flüge schon so ziemlich alles final. Zufällig hatten wir dann aber von einem Virus gehört, der sich überall dort ausbreitete, wo wir unsere Aufenthalte hatten und da dieser nicht ganz harmlos war, entscheiden wir uns nicht zu fliegen. Ja ja, überall kann was passieren, ich weiß, aber irgendwie sagte das Bauchgefühl dann “Nein”.

So war das nächste Ziel also New York. Die Suche nach den günstigsten aber gleichzeitig besten Flügen begann, Preisvergleiche bei Hotels (wo wir uns ‘nen ziemlich guten Deal entgehen lassen haben.. wir wollten erstmal abwarten, na toll!) und und und. Letztendlich sind wir dann im “Z Hotel NYC” gelandet – ganz ohne Kooperation oder Ähnlichem. In der Buchungsbemerkung hatte ich bei der Buchung nach einem Zimmer ganz oben gefragt, denn unser Hotel hatte die absolut schönste Aussicht. Gesagt, getan! Auf jeden Fall ein mega Service!

Insgesamt waren wir 6 Tage in New York – wir dachten “Ach, das wird schon reichen!”.. Pustekuchen! Die Zeit war definitiv zu kurz, vor allem wenn man sich so extrem viel vornimmt. Ich glaube, wir haben ca. etwas mehr als die Hälfte geschafft, von dem was wir uns vorgenommen hatten. Aber naja, man kann ja nicht immer alles haben. Was die Subway anging haben wir uns allerdings echt schnell zurecht gefunden und hatten das Glück, dass nahe unserem Hotel direkt 3 Stationen lagen und wir beispielsweise zur 5th Avenue durchfahren und von dort aus vieles zu Fuß machen konnten. Außerdem fuhr sogar stündlich von unserem Hotel aus ein kostenloser Shuttle. Wir haben es uns auch nicht nehmen lassen wenigstens ein Mal dort Taxi zu fahren – echt witzig, wir haben das Taxi quasi nur aus dem Augenwinkel angesehen und schwups, hat er direkt angehalten. Was aber auch bitter nötig war, denn bis zur nächsten Subwaystation hätten wir es definitiv nicht mehr geschafft. Unglaublich wie uns die Füße weh getan haben. 23000 Schritte täglich waren in New York für uns Normalität.. 😀

New York ist einfach das Fotoparadies schlecht hin. Ich hätte an jeder Ecke anhalten und Fotos machen können und diese dampfenden Rohre haben es mir echt angetan. Wir hatten noch das totale Glück, dass wir in unserer ganzen Zeit dort nur ein Mal einen kurzen Regenschauer hatten (obwohl, man könnte es eher Nieseln nennen). Eisig kalt wurde es in den Abendstunden trotzdem. Per Direktnachricht wurde ich von mehreren gefragt, ob New York wirklich so unglaublich ist und man sofort dieses besondere feeling bekommt. Ich muss sagen, der Weg vom NY Flughafen bis zu unserem Hotel war eher weniger spektakulär und ich habe mich noch nicht gefühlt, als seien wir endlich angekommen. Als wir dann aber in die Straße unseres Hotels einbogen, hat mich die Skyline direkt umgehauen und ich konnte es kaum erwarten auf die Dachterrasse zu gehen und die Aussicht zu genießen. Da war dieses besondere Feeling dann da und es war irgendwie surreal endlich da zu sein.

New York by night war auch noch mal eine Sache für sich. Wir sind ja in der Thanksgiving & Vorweihnachtszeit dort gewesen und haben von beidem eine ganze Ladung abbekommen. Bin jetzt noch absolut verliebt in die Front des Saks off 5th Stores. Da gab es einfach das Disneyschloss mit einer Lichtershow inklusive Musik – es war so, so, so schöööön!

Da ist sie, die Aussicht aus unserem Hotel. Kann euch das Hotel echt wärmstens empfehlen. Wer würde nicht gerne bei diesem Anblick einschlafen und aufwachen? Wow!

Die Fahrräder konnte man übrigens gratis und so lange man möchte in unserem Hotel ausleihen. Haben wir doch glatt mal gemacht!

Eines von unzähligen Eichhörnchen – Paradies für mich, haha! Manche waren sogar so zutraulich, dass man sie quasi streicheln konnte. Das beste Erlebnis war allerdings der Waschbär. Wir wollten im Central Park Schlittschuh fahren und auf dem Weg zur Eisbahn sahen wir plötzlich einen buschigen Schwanz im Mülleimer verschwinden. Vorsichtig sind wir also näher und es war doch tatsächlich ein Waschbär. Ich hab mich sooooo gefreut, das könnt ihr euch nicht vorstellen, denn vor unserer Reise sagte ich noch zu Timm “Vielleicht sehen wir ja Waschbären im Central Park!” – so war es dann kurz vor Schluss auch noch, haha!

Black Friday Chaos! Wir haben es gewagt und uns ein mal “kurz” ins Getümmel gestürzt, weil ich ein bequemeres Paar Schuhe brauchte. Tja, das war dann also Macy’s.. voll bis zum geht nicht mehr! Ungelogen waren fast alle Regale leer, überall lagen Kartons und Folien auf dem Boden, Hysterie lag in der Luft und alle Augen schrien förmlich “Kaufraaaaausch!” 😀 War echt lustig anzusehen, aber antun muss ich mir das nicht noch mal.

Teilen:

9 Kommentare

  1. 11/03/2018 / 9:53

    WOOOOOW die Bilder sind einfach der hammer *_* Da bekomme ich gleich richtig Reisefieber, denn ich will auf jeden Fall nochmals nach New York 😉
    Hab einen wundervollen Sonntag,
    Liebste Grüße,
    Sassi

  2. 07/02/2018 / 19:13

    Bilder, die mitten ins Herz treffen.
    New York ist wirklich eine der schönsten, faszinierendsten und aufregendsten Städte der Welt!
    Und dir ist es gelungen, dieses New York Gefühl perfekt einzufangen, so perfekt, dass mich das Fernweh gerade echt hart getroffen hat! 😉

    Liebste Grüße,
    Amelie von https://amelieruna.com/

  3. 16/01/2018 / 12:03

    richtig toller post. 🙂 darf ich dir evtl noch ein paar mehr Details zu dem urlaub entlocken? Habe im Februar eine Woche Urlaub und will unbedingt weg.
    Liebe Grüße
    Kannst mir ja auch wenn du willst ne E-Mail schreiben.

  4. 14/01/2018 / 7:08

    Richtig schöne Bilder und toller Post! Da wird man ja richtig neidisch😍✨

    • Madame Charlie
      15/01/2018 / 11:47

      Liiiiiebsten Dank <3

  5. Maria
    13/01/2018 / 23:24

    Toller Post! Mit welcher Kamera machst du deine Fotos ?:)

    • Madame Charlie
      15/01/2018 / 11:47

      Mit der Canon 6D 🙂 Dankeschön!

    • Madame Charlie
      15/01/2018 / 11:47

      Dankeeee 🙂 Es war auch einfach zu schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.